Buch: Einfach gehen von Thich Nhat Hanh

Dieses kleine Büchlein beschreibt die Mehrwerte von Gehmeditationen. Also einfach loszulaufen und sich des Laufens, des Bewegens, des Gehens aktiv bewusst werden. Ganz am Anfang steht dort, dass man ganz langsam den Fuß heben soll beim Einatmen und ihn beim Ausatmen wieder senken soll. Gesagt, getan. Ich stellte mich also als Trockenübung in meinem Wohnzimmer auf, und atmete ein, während ich meinen Fuß hob und merkte, das ist ein ganz schön langsamer Schritt, wenn ich erst beim Ausatmen diesen wieder senken soll. Dies tat ich einige Male. Und obwohl sich das nicht in der normalen Praxis des Laufens wiederholen lässt, einfach aufgrund einer zurückgelegten fünf Meter Strecke in fünf Minuten, hat es mich doch etwas Entscheidendes gelehrt.

Wenn man sich seine Schritte einmal so bewusst macht, merkt man, was für eine Glanzleistung wir bei jedem Schritt tun, um uns fortbewegen zu können. Und wieviel Achtsamkeit ein ganz bewusst durchgeführter Schritt verlangt. Soviel, dass wir in dem Moment wirklich nur ganz bei uns sind und nicht woanders. Dies war ein schöner Moment.

Das Büchlein beinhaltet noch einige weitere schöne kurze Texte und Illustrationen zum Gehen und zur Gehmeditation und ist somit schnell gelesen und gleichzeitig macht es Freude, die einzelnen Punkte nach und nach zu lesen und sich immer mal wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Quellen / Weiterführende Links

  • Buch: Einfach Gehen von Thich Nhat Nahn, erschienen bei O.W. Barth