Ge•dich•te

Dichtung in einer bestimmten Form mit besonderem Rhythmus

Schreiben

Schreiben Schreiben, Reimen, Verse zähmen, Gedanken wärmen. In der Schreibkunst, liegt die Lebenskunst. Liegt der Arbeitskram, wie ein Lämmchen ganz zahm. Es fühlt sich an zart, und warm. Fließend, und Buchstaben gießend. Als würde aller Lebenssinn sagen, hier bin...

Auf des Kellers’ Stuhl

Auf des Kellers' Stuhl Hier sitze ich nun, Still und leise auf des Kellers Stuhl, Die Musik stürzt auf mich herein, Und nimmt mich mit gar fein, So völlig unbedacht ob meiner Darheit, Schwingt sie sich auf mit voller lebendiger Freiheit, Sie wirbelt, würfelt, wellet...

Stadtbruch

Stadtbruch Hier sitze ich nun auf der Liege, Und habe so gar nicht vor mich zu verbiegen, Einfach nur hier sitzen, Und in der Sonne verspielt zu schwitzen, Den Wind mir ums Gesicht zu verwehen, Und einfach nirgendwoanders hinzugehen. Der Himmel zieht weiße Linien, Und...

Erdbeerleben

Erdbeerleben Was macht eine Blume all die Zeit? Ist sie sich bewusst ihrer Ganzheit? Ihrer Vollkommenheit? Ihrer Anschaulichkeit? Dass sie so viel Freude verbreitet, und uns mit Duft, Luft und Farbe erheitert, Dass sie wächst und wächst, Wie aus dem Nichts entfaltet...